< START | Termine  |  Archiv  |  Wir  |  Ausstellungen  |  Allgemeines 


19. November 2015 - 20.00 Uhr

Sybille Lewitscharoff

Lesung des Kunstvereins Schmallenberg e.V. im Lenneatelier


Für die Lesung hat der Kunstverein die 1954 in Stuttgart als Tochter eines bulgarischen Vaters und einer deutschen Mutter geborene Sibylle Lewitscharoff eingeladen. Die Autorin studierte Religionswissenschaften in Berlin und lebt und arbeitet dort, nach längeren Aufenthalten in Buenos Aires und Paris.

Nachdem sie nach dem Studium zunächst als Buchhalterin in einer Werbeagentur gearbeitet hatte, veröffentlichte sie Radiofeatures, Hörspiele und Essays. Für „Pong“ erhielt sie bereits 1998 den Ingeborg-Bachmann-Preis, auch in den Folgejahren wurden ihre Arbeiten mit einer Vielzahl von Preisen gewürdigt, so etwa 2013 mit dem Georg-Büchner-Preis. Sie ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie der Berliner Akademie der Künste.

Der Roman „Killmousky“, aus dem sie in Schmallenberg lesen wird, ist ein grandioser Kriminalroman, in welchem die Titelfigur, der Kriminalhauptkommissar a.D. Richard Ellwanger, in New York und im Hohenloher Land gleichermaßen ermittelt. Es heißt für ihn, sich in einer Metropole zurechtzufinden, in der ihm die Sprache nicht behagt, die Gepflogenheiten der oberen Zehntausend fremd sind und ein möglicher Mörder lebt, der vielleicht aus seiner Heimat stammt.

 

Der Eintritt beträgt 10,- € / für Schüler 5,- €