< START | Termine  |  Archiv  |  Wir  |  Ausstellungen  |  Allgemeines 


14. März 2018 - 20.00 Uhr

Arno Strobel

Der Autor liest aus seinem Thriller "Im Kopf des Mörders- kalte Angst".

 

Lesung des Kunstvereins Schmallenberg e.V.

im Valentinssaal des Hotels Störmann, Schmallenberg

 


Zu der ersten Leseveranstaltung des Jahres 2018 hat der Kunstverein Schmallenberg den Autor Arno Strobel eingeladen. Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, studierte Informationstechnologie. Nachdem er einige Jahre als IT-Unternehmensberater selbständig gewesen war, war er bis Anfang 2014 bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg mit der IT-Projektdurchführung betraut. Seine schriftstellerische Tätigkeit begann er zunächst nicht unter seinem eigenen Namen, sondern unter einem Pseudonym, bevor er im Jahre 2007 als Arno Strobel im Deutschen Taschenbuchverlag einen Thriller über den Vatikan mit dem Titel „Magus – Die Bruderschaft" veröffentlichte, der gleichzeitig auch als Hörbuch erschien.

Nach einer weiteren Buchveröffentlichung im dtv 2009 wechselte er 2010 zum Fischer Taschenbuchverlag und gab dort seinen ersten Psychothriller unter dem Titel „Der Trakt" heraus. Seit Februar 2014 ist er nur noch als freischaffender Autor tätig und schreibt überwiegend Thriller, die in aller Regel in der Spiegel-Bestsellerliste auftauchen, aber auch Kurzgeschichten.

Arno Strobel liest am Mittwoch, dem 14.03.2018 um 20.00 Uhr im Valentinssaal des Hotels Störmann in Schmallenberg, Weststraße 58, aus seinem 2018 erschienenen Thriller „Im Kopf des Mörders – Kalte Angst", dem zweiten Band seiner Trilogie um den Düsseldorfer Ermittler Max Bischoff.

Der Kunstverein freut sich über einen regen Besuch und wünscht seinen Gästen einen spannenden Abend.

Der Eintritt beträgt 10,- € / für Schüler 5,- €